Cité fortifiée Bouxwiller - DE

Die reiche Ortschaft im nördlichen Elsass, mit Beinamen „Bouxwiller, die Kühne“, strahlt noch heute die prachtvolle Vergangenheit als Hauptstadt der Grafschaft Hanau-Lichtenberg aus.

Markers

Der Sitz der Herren von Lichtenberg erhielt am Ende des 13. Jahrhunderts das Stadtrecht und damit die Erlaubnis, eine Stadtmauer zu errichten. Die Erben der von Lichtenbergs, die Grafen von Hanau, machten Bouxwiller ab dem 15. Jahrhundert zu ihrem Wohn- und Herrschaftssitz. Unter Karoline von Hessen-Darmstadt, die aus ihrem Schloss ein kleines Versailles machte, das jedoch wenig später während der französischen Revolution zerstört wurde, erlebte Bouxwiller eine Glanzzeit.

History

Der kurze Frauenkrieg erzählt, wie der Herr Jakob von Lichtenberg von Bärbel von Ottenheim, einer sehr schönen, aber grausamen jungen Dienerin, verführt wurde. Sie nutzte ihren Einfluss aus und ließ Dorfbewohner ins Gefängnis werfen und neue Frondienste einführen, sodass die Frauen von Bouxwiller schließlich mit Heugabeln bewaffnet loszogen, um sie zu vertreiben und ihre Verbannung zu erreichen.

Key points

Der Wehrgang der Stadtmauer ist zum Teil zugänglich, ebenso die prächtigen Gebäude an der Place du Château: die Kornhalle und die ehemalige Burgkapelle (heute ein Museum), das Kanzleigericht (heutiges Rathaus), die Pferdeställe (heutige Post).

Practical informations

Address


67330 Bouxwiller

Nearest tourism office
Office de Tourisme Hanau-La Petite Pierre
Musée du Pays de Hanau
3, Place du Château à Bouxwiller
03 88 00 38 30 - tourisme@hanau-lapetitepierre.alsace
www.tourisme-hanau-moder.fr/fr/accueil-fr - Facebook @TourismeHanauLaPetitePierre
GPS coordinates
Lat.: 48.82488200 - Long.: 7.48277900
  • Road accessible by bus

You would also like